LogoAGG Adolf-Grimme-Gesamtschule
IGS mit gymnasialer Oberstufe
previous arrow
next arrow
Slider

6a: Besuch aus Emden im UNESCO-Weltkulturerbe

previous arrow
next arrow
Slider
Am Nachmittag des 13.05.2019 haben wir für einen UNESCO-WPK des 11. Jahrgangs des Max-Windmüller-Gymnasiums aus Emden eine Stadtführung organisiert. Es waren 32 Schüler*innen und zwei Lehrer angereist. Der Kontakt bestand, da das Max-Windmüller-Gymnasium wie unsere Schule eine UNESCO-Projektschule ist.
Als erstes haben wir uns alle an der Kaiserpfalz begrüßt und ein Gruppenfoto vor einem besonderen Kunstwerk gemacht. Betrachtet man das Kunstwerk von der einen Seite, so kann man ,,Love“ lesen, betrachtet man es von der anderen Seite, so steht „Hate“ geschrieben. Unter dem Motto „#Loveurope“ soll die Skulptur ein Symbol für ein vereintes und friedliches Europa sein. Danach sind wir alle in das Große Heilige Kreuz gegangen, wo wir mit der Stadtführung begannen. Die Emdener teilten sich in zwei Gruppen auf und wir haben uns in Zweierteams zusammengetan und den Gästen jeweils ein Gebäude vorgestellt. So haben wir für die Gäste zu folgenden Gebäuden Referate vorgetragen: die Kaiserpfalz, die Domvorhalle, das Brusttuch, das Rathaus, die Kaiserworth, die alte Kämmerei, das breite Tor, die Stadtmauer und den Zwinger. Außerdem sind wir mit den Gästen auf den Turm der Marktkirche gestiegen, um uns die Altstadt von oben anzusehen. 
Es hat uns gut gefallen, weil die Elftklässler viel Spaß an unserer Stadtführung hatten und uns aufmerksam zugehört haben. Die Emdener haben uns zu einer Stadtführung durch Emden eingeladen. Es wäre toll, wenn das klappt. Autoren: L. Wägeling, Y. Rust 

Aktuelle Mitteilungen