Allgemeine Informationen

Der sonderpädagogische Förderbedarf ist individuell unterschiedlich ausgeprägt und kann in folgenden 7 Bereichen vorliegen:

Der Förderbedarf wird nach einer Förderkommissionssitzung, die auf der Basis einer erfolgten Begutachtung eine Empfehlung abgibt, von der Landesschulbehörde verfügt. Liegen mehrere Förderbedarfe vor, wird ein Förderschwerpunkt gesetzt.

Im Rahmen der (Halb- u.) Ganzjahreszeugniskonferenzen wird der Förderbedarf per Abstimmung bestätigt oder es erfolgt ein Antrag auf Aufhebung oder Veränderung  des Förderbedarfs. Eltern können ebenfalls einen Antrag stellen, über den die Schulleitung entscheidet und ggf. ein Änderungs- oder Aufhebungsverfahren einleitet.

 (basierend auf Empfehlungen des Niedersächsischen Bildungsservers – www.nibis.de)

Wir sind Ansprechpartner für Sie

bei  allen Fragen, die die Inklusion betreffen.

 

Claudia Gallas  

(I-serv:claudia.gallas@agg-goslar.de)

 

  • Unterstützungsbedarf Emotional-soziale Entwicklung und Lernen
  • Jahrgangsschwerpunkt 9
  • Jahrgangsschwerpunkt 5

 

 

 

Jutta Kynast    

(I-serv: jutta.kynast@agg-goslar.de)

  • Schwerpunkt Autismus-Spektrum-Störung und Unterstützungsbedarf Geistige Entwicklung
  • Formelle Verfahren
  • Leitung Schülerfirma „Brotzeit“
  • Jahrgangsschwerpunkt 5
  • Jahrgangsschwerpunkt 10

 

 

 

Constanze Schindler 

(I-serv: constanze.schindler@agg-goslar.de)

  • Unterstützungsbedarf Sprache und Lernen
  • Berufsorientierung
  • Fragen zu schulischen Abschlüssen im Inklusionsbereich
  • Jahrgangsschwerpunkt 5

Jahrgangsschwerpunkt 7

Wir sind Ansprechpartner für Sie

bei  allen Fragen, die die Inklusion betreffen.

 

 

 

 

Gerhard Stein 

(I-serv: gerhard.stein@agg-goslar.de)

 

  • Unterstützungsbedarf Geistige Entwicklung
  • Jahrgangsschwerpunkt 7

 

 

 

 

 

Birgit Wellnitz 

(I-serv: birgit.wellnitz@agg-goslar.de)

 

  • Unterstützungsbedarf Lernen und KME
  • Jahrgangsschwerpunkt 6
  • Jahrgangsschwerpunkt 8

Wir über uns:

Wir sind ein Team von Förderschullehrkräften, das - ebenso wie die übrigen Lehrkräfte – das Motto „Gemeinsam Schritt für Schritt zum Ziel“ verfolgt. Inklusion ist für uns kein Handicap, sondern ein Miteinander in der Schule, wo immer es möglich ist.

Federführend kümmern wir uns so um Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem Unterstützungsbedarf. Diese haben  meist schwierige schulische Vorerfahrungen und benötigen zeitweilig ein „Mehr“ an Hilfen als die übrigen Schüler. Entsprechend ordnen  wir uns im Unterricht meist den Kernfächern zu, arbeiten differenzierend und gehen mitunter dann, wenn es nötig und sinnvoll ist, in Kleingruppen in einen unserer Differenzierungsräume, um angemessen Lernprozesse begleiten zu können. Hierzu bieten wir für Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf unter anderem die Schülerfirma „Brotzeit“ an, die den Verkauf von Brot und Brötchen wie eine kleine Firma plant und durchführt.

Wir stimmen Leistungsnachweise ab, helfen bei der Förderplanung und beraten Kollegen und Erziehungsberechtigte.

 

Wir verfolgen dabei das Ziel, die Schülerinnen und Schüler fit zu machen für die beruflichen Anforderungen und das Leben jenseits der Schule.

 

Die Inklusion stellt sich vor

Mit dieser Slideshow stellt sich die Inklusion vor ...

Weiterlesen ...

Zieldifferentes Arbeiten in der Inklusion

 

Weiterlesen ...

Fachgruppe Inklusion

Weiterlesen ...

Inklusion und Berufsorientierung

 

Weiterlesen ...

Inklusion und Schulbegleitung

Weiterlesen ...

Inklusion Ansprechpartner

 

Weiterlesen ...

Eintrag in das Goldene Buch der Adolf Grimme Gesamtschule

 

Weiterlesen ...

Acht Laptops für die Inklusionsarbeit

 

Weiterlesen ...

PDFs und Downloads

Emotionale und soziale Entwicklung Schwerpunkt Autismus-Spektrum-Störung (zielgleich, Förderung durch Lehrkräfte)

Download zum Thema, hier klicken

 

Fachbereiche

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die Fachbereiche der Adolf-Grimme-Gesamtschule vorstellen.

Copyright © Adolf Grimme Gesamtschule | Webdesign by CIVID STUDIO