Unser Besuch in Berlin

Am Donnerstag, den 06.04.2017, sind wir um 06:30 Uhr nach Berlin losgefahren, um den Reichstag zu besuchen. Angekommen sind wir ungefähr um 10:30 Uhr. Vor dem Reichstagsgebäude wurden wir aus dem Bus gelassen. Wir wurden, bevor wir in den Reichstag kommen konnten, kontrolliert, ob wir gefährliche Gegenstände mit uns führen. Um hineinzukommen, bekamen wir rote Schlüsselbänder. Danach wurden wir in das Gebäude geführt und in den Fraktionsraum der SPD gebracht. Jeder Schüler hatte vorher eine Rolle bekommen, die er übernehmen sollte. Es gab verschiedene Rollen passend zu den Fraktionen wie z.B. Angela Merkel, Thomas Seil und weitere Politiker.

Thema des Rollenspieles war die Debatte über die Abschaffung des §103 StGB (Präsidentenbeleidigung), da dieses im vorherigen Jahr in dem Fall mit Jan Böhmermann und dem türkischen Präsidenten Erdoğan ein wichtiges Thema war. Nachdem Böhmermann in seiner Satire-Sendung ZDF Neo ein beleidigendes Gedicht über den türkischen Präsidenten veröffentlicht hatte, verfasste Erdoğan eine Anzeige gegen ihn. Dazu nutzte er das veraltete, im StGB stehende Gesetz §103 (Präsidentenbeleidigung).

Geholfen haben uns zwei Mitarbeiter von Sigmar Gabriel. Am Ende durften wir ihnen noch ein paar Fragen stellen, wie z.B. wie sie über dieses Thema persönlich denken oder wie sehr sie Herrn Gabriel mit ihren Meinungen beeinflussen können.

Nach der Debatte haben wir uns getroffen, um die Glaskuppel zu begutachten. Oben in der Kuppel ist ein Loch, um für Tageslicht und Frischluft zu sorgen. Sie wurde entworfen, um den Plenarsaal (der mit den blauen Stühlen) zu belüften und zu beleuchten.

Hinterher sind wir zum Brandenburger Tor gegangen, von wo aus wir in Kleingruppen Berlin erkunden durften. Danach sind wir um ca. 17:25 Uhr nach Hause gefahren.

Projekttage der Jahrgänge

Copyright © Adolf Grimme Gesamtschule | Webdesign by CIVID STUDIO