LogoAGG Adolf-Grimme-Gesamtschule
IGS mit gymnasialer Oberstufe
previous arrow
next arrow
Slider

Leitbild der Adolf-Grimme-Gesamtschule (Stand: Juli 2012)

  • Wir entwickeln eine offene Schule, in der Kooperation und Aktion wichtig sind.
  • Wir sehen unterschiedliche Fähigkeiten als Bereicherung an.
  • Wir fördern und fordern das „Miteinander lernen“ in einer langfristigen Klassengemeinschaft.
  • Wir gehen verantwortungsbewusst mit der Umwelt um.

 

Konkretisierung des Leitbildes

  1. Wir entwickeln eine offene Schule, in der Kooperation und Aktion wichtig sind.

Wir Lehrerinnen, Lehrer, pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen …

  • legen besonderen Wert darauf, dass sich alle aktiv am Schuleben beteiligen.
  • bringen uns mit verschiedenen Aktivitäten in das Gemeinschaftsleben unserer Gemeinde/ Stadt ein.
  • pflegen Kontakte zu Institutionen, Vereinen etc.
  • arbeiten mit Vertretern der Wirtschaft zusammen.
  • fördern und fordern die Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten.
  • betreiben aktive Öffentlichkeitsarbeit, z. B. Tage der offenen Tür.
  • bereichern das Schulleben durch kulturelle, sportliche und naturwissenschaftliche Projekte.
  • besuchen außerschulische Lernorte.
  • organisieren und veranstalten Schulfeste.
  • sind offen für Sponsoring.
  • stärken den Förderverein der Schule.

 

  1. Wir sehen unterschiedliche Fähigkeiten als Bereicherung an.

Wir Lehrerinnen, Lehrer, pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen …

  • lernen voneinander.
  • fördern die gegenseitige Wertschätzung und die Anerkennung verschiedener Persönlichkeiten.
  • planen und arbeiten miteinander in unterschiedlichen Lern- und Lehrteams.
  • schaffen konkrete Angebote, um den Forder- und Förderbedürfnissen gerecht zu werden.
  • reflektieren unser Handeln und bilden uns regelmäßig fort.
  • arbeiten mit den Schülerinnen und Schülern an einer Erweiterung ihrer Kompetenzen, damit sie ihre individuellen Lernziele erreichen.
  • erkennen anhand diagnostischer Mittel die Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler.
  • geben den Schülerinnen und Schülern Freiräume, um ihre Fähigkeiten zu erkennen und zu entwickeln.
  • bilden im Unterricht leistungsheterogene Lerngruppen.
  • schaffen eine Atmosphäre, in der auch Fehler zum Lernen beitragen können.
  • unterstützen und fordern die Leistungsbereitschaft.

 

  1. Wir fördern und fordern das „Miteinander lernen“ in einer langfristigen Klassengemeinschaft.

Wir Lehrerinnen, Lehrer, pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen …

  • gehen in gegenseitiger Wertschätzung, Rücksichtnahme und respektvoll miteinander um.
  • legen besonderen Wert auf Methodenschulung, um Schülerinnen und Schülern das selbstständige Lernen zu ermöglichen.
  • führen gemeinsame Aktivitäten in und außerhalb der Schule durch.
  • leiten zu selbstständiger Konfliktlösung an.
  • fördern das Aufstellen und Einhalten von Regeln des Miteinanders.
  • betreiben eine offene und konstruktive Gesprächskultur.
  • schaffen Unterrichtsarrangements mit verschiedenen Arbeits- und Sozialformen.
  • fördern und fordern die gegenseitige Unterstützung beim Lernprozess.

 

  1. Wir gehen verantwortungsbewusst mit der Umwelt um.

Wir Lehrerinnen, Lehrer, pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen …

  • vermitteln den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für Umweltschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit.
  • achten auf die Mülltrennung.
  • nutzen bei schulischen Veranstaltungen öffentliche Verkehrsmittel. halten die Schülerinnen und Schüler dazu an, sparsam mit Strom, Wasser und Wärme umzugehen.
  • unterstützen den Aufbau und die Pflege unseres Schulgartens.
  • leiten die Schülerinnen und Schüler dazu an, sorgsam mit dem Schulgelände, Gebäude und Inventar umzugehen.
  • nutzen die schuleigene Solaranlage.
  • planen die Teilnahme am „Schoolwater-Projekt“.

 

Die folgenden Bereiche sind zurzeit mit entsprechenden Entwicklungszielen im Schulprogramm festgelegt (Stand: November 2015):

  1. UNESCO-Schule
  2. Deutsch als Zweitsprache
  3. Rhythmisierung
  4. Unterrichtsqualitätsentwicklung
  5. Regelverstöße
  6. Schulordnung

 

Aktuelle Mitteilungen