LogoAGG Adolf-Grimme-Gesamtschule
IGS mit gymnasialer Oberstufe
ZeichenFuerDenFrieden.jpeg
IMG_8661
20CEC490-616C-4FBB-A320-CF53FDFBD841.jpeg
FrauSchmidt_FrederikeMehli
IMG_20220926_104010
FeuerFlamme1
IMG_6833.jpeg
ErffnungAusstellungSterne_6
AGG_wir_sind_mehr2
umweltschule-feier.jpg
8
IMG_3383
previous arrow
next arrow

Kontakt

Mail: igs@landkreis-goslar.de

Telefon: 05321 / 33 54 11

Anrufbeantworter: 05321 / 33 54 66

Fax: 05321 / 33 54 44

Sekretariat: Mo. - Do.: 07:30 - 15:30 Uhr; Fr.: 07:30 - 13:00 Uhr

 

Krankmeldung von Schülerinnen und Schülern: 

Bitte melden Sie Ihr Kind im Falle einer Erkrankung zeitnah telefonisch vom Unterricht ab. Beachten Sie dabei, dass eine telefonische Krankmeldung nicht die schriftliche Entschuldigung der Fehlzeit ersetzt.

IMG_2150
IMG_2052
IMG_2118
IMG_2060
IMG_2129
IMG_2114
IMG_2111
IMG_2158
IMG_2098
IMG_2110
IMG_2127
IMG_2107
previous arrow
next arrow
 

Der WPK UNESCO des 10. Jahrganges recherchierte intensiv zu den Schicksalen der jüdischen Familien in Goslar während des Nationalsozialismus. Da einige jüdische Goslarer*innen in den Gaskammern von Auschwitz-Birkenau ermordet wurden, ist die Schülergruppe Ende März 2023 zusammen mit Schüler*innen des 11. Jahrganges nach Krakau gereist. Neben einer Stadtführung durch das ehemalige jüdische Ghetto Krakaus und dem Besuch der Oskar-Schindler-Fabrik führten sie in Krakau ein bewegendes Gespräch mit der Holocaustüberlebenden Monika Goldwasser. In der Gedenkstätte Auschwitz begaben sie sich auf eine 6stündige Sonderführung. Neben dem Ablegen eines Kranzes an der Todeswand im Stammlager hielten die Schüler*innen insbesondere am Mahnmal in Birkenau inne. Dort erinnerten sie in berührender Weise an die in Auschwitz ermordeten Goslarer*innen: Henny Heilbrunn, Alfred und Kurt Lebach. Sie trugen ihr Schicksal vor und entzündeten nach einer Schweigeminute die selbstgestalteten Kerzen.